Die Zebrakuh

Die Zebrakuh ist zweiköpfig. Es gibt im Zirkus Stoffpferde, in denen zwei Clowns stecken - einer vorne, einer hinten. Die Zebrakuh wohnte mal in Frankreich, hiess dort 'vache zébrée' und in ihr steckten eben zwei: Clémentine, die sich zur Zeit der Entstehung in der Kunsthochschule einem Projekt mit der Kuh als Thema widmete, und Mathilde, die ihrerseits eine Fotoserie mit Zebrastreifen machte.

Die Zebrakuh ist zweipolig. Als das Zebra sich davon machte und nach Deutschland auswanderte, wurden beide selbständig. Die 'vache zébrée' blieb in Frankreich, wo sie weiterhin Künstlerbücher macht, das Zebra wollte die Frankophilie der Deutschen nicht überstrapazieren und übersetzte den Namen ins Deutsche.

So wurde die Zebrakuh geboren ...


Alle Bilder und Inhalte, Webdesign: Mathilde Mélois
Logo: Clémentine Mélois